0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Schützen- und Gildebaum ist wieder geschmückt

Der Schützen- und Gildebaum steht wieder in voller Pracht auf dem Robert-Grootens-Platz. Die Regimentsführung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen hat ihn mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr und ihrem Leiterwagen am Oster-Wochenende mit zwei Kränzen und den bekannten Schildern geschmückt.
Auf diesen zu sehen sind unter anderem die Zunftzeichen ehemaliger Handwerksbetriebe aus dem Dorf, das Sebastianus-Kreuz und der heilige Sebastianus, die Wappen aller Schützencorps und Gesellschaften sowie der Stadt Kaarst, der Gemeinde Büttgen und ihrer Partnerstädte. Die Wetterfahne an der Spitze ziert die Breuer-Mühle. Der Schützen- und Gildebaum wird traditionell im April aufgestellt, und dieses Mal bot sich den beiden Kameraden im Korb des Leiterwagens – Christoph und Justin Demuth – in luftiger Höhe, bei blauem Himmel und Sonnenschein der wohl beste Blick über Land und Leute.

Zugehörige Artikel

Copyright © 2019 St. Sebastinaus Schützenbruderschaft Büttgen. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.